Freitag, 14. September 2012

Herbst-Feeling



Ich bin mir nicht sicher, ob ich den Frühling oder den Herbst schöner finde.
Nach einem garstigen Winter kann ich mir nichts Schöneres vorstellen, als das erste Grün sprießen zu sehen, vom Gesang der Amseln geweckt zu werden und die ersten wärmenden Sonnenstrahlen zu spüren.
Aber jetzt, wo der Herbst nun wirklich vor der Türe steht, kommt es mir so vor, als sei das die allerschönste Jahreszeit. Der Wind pfeift einem um die Ohren, die Bäume leuchten in den schönsten Farben, Kastanien warten darauf gesammelt zu werden, Teetrinken ist wieder etwas ganz Besonderes und Kerzenlicht macht das Zuhause erst so richtig gemütlich.
Und sollte mich dennoch mal der Herbst-Blues packen, dann hilft auf jeden Fall das hier:
 

 Einmal durchgelesen und über Findus' Bemühungen gelacht, Pettersson aus seinem Gefühls-Tief zu holen und schon geht's mir wieder besser.

Und, habt ihr auch so ein "Hausmittel"?

Genießt den Herbst! Der Winter kommt noch früh genug!
Herzliche Grüße und euch allen ein schönes Wochenende,
Andrea

Kommentare:

  1. Oh, das gehört auch zu meinen Lieblingsbüchern. Schönen Herbst dir!

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Janoschs Geschichten vom Bär und Tiger, und dem Quasselkaspar usw. Das heitert mich auf.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen