Donnerstag, 1. September 2011

Wenn man eine neue Wohnung sucht...

...dann kann man was erleben!

Gestern Abend stehen Herr Buchhändler und ich vor dem Eingang eines Hauses und warten auf den Makler, der uns eine Wohnung (vielleicht unsere Wohnung?) zeigen soll.
Wenige Minuten nach uns biegt ein - tja, wie beschreib' ich den jetzt? - Typ um die Ecke:
Dunkler Anzug, Einstecktuch, Hemd ohne Krawatte so weit offen, dass man seine Brustbehaarung begutachten kann, schmierige Haare, F.i.l.o.f.a.x unter dem Arm, und Frau Buchhändlerin denkt:
"Iiieeh! Das wird doch wohl nicht der Makler...?" (Herr Buchhändler denkt übrigens dasselbe!)
Doch gleich klärt Herr "Wichtig-schaut ständig-auf-sein-Smart-Phone" auf, dass er ebenfalls eine Wohnung besichtigen will.
Wieder ein paar Minuten später tauchen zwei weitere Interessenten auf. Er spricht nur Englisch, sie stürmt auf Herrn Wichtig zu, schüttelt ihm die Hand, stellt sich vor, erklärt, dass ihr Begleiter nur Englisch spricht, bedankt sich für den Besichtigungstermin, holt dann Luft, auf dass Herr Wichtig endlich erklären kann, dass er eben nicht der Makler ist.
Peinlich, peinlich.
(Leises Kichern im Hintergrund, hi, hi!)

Liebe Immobilienmakler!
Bitte verzeihen Sie mir, aber ich fürchte, man hat ein bestimmtes Bild vor Augen, wenn man an Ihren Berufsstand denkt.
Als Retourkutsche können Sie aber gerne behaupten, dass Buchhändlerinnen einen Dutt und Brillen mit dicken Gläsern tragen und in der U-Bahn stricken.

Der "echte" Makler sah dann übrigens ganz "normal" aus ;-)

Drücken Sie uns mal den Daumen, dass es mit der Wohnung klappt. Die hat uns nämlich gut gefallen.

Liebe Grüße,

Ihre Frau Buchhändlerin

Kommentare:

  1. Hallo Britta!
    Bis jetzt noch nix. Keine Absage, keine Zusage, und die Anzeige ist auch immer noch drin bei Immo-Scout. Wahrscheinlich werden noch weitere Bewerber gesammelt, und da haben wir (mit Hund und selbstständig) eh wieder schlechte Karten :-(( Ich werde berichten, wie's ausgeht.

    AntwortenLöschen