Montag, 8. Juli 2013

Mädels (#2),...

...trocknet eure Tränen.
Grade kam der rettende Anruf von Herrn Buchhändler!
Er hat nämlich das hier beim Zeitunglesen entdeckt:
 
 
 Puhh!
Da haben wir aber noch mal Glück gehabt!
Unsere Nachmittage sind gerettet!

:)
  
Quelle: Bild

Kommentare:

  1. Danke, der Abend ist jetzt auch gerettet:o)
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab das zwar noch nie geguckt, aber es freut mich, das deine Nachmittage (echt jeden Tag?) gerettet sind :)

    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen
  3. Ich fass' es ja selber nicht, aber ich bin inzwischen ein echter Fan!
    Ich kann im Laden auch Fernsehen gucken (schäm) und wenn nicht viel los ist, läuft am Nachmittag tatsächlich ab und zu Shopping Queen. Gleichzeitig nimmt zuhause der Decoder (oder wie das Ding heißt) alle Folgen auf...
    Ich glaube, ich bin sogar mal vor kurzem in eine Aufnahme von Shopping reingeplatzt. In so einem Schnickschnack-Laden für Taschen und Accessoires. Es könnte sein, dass meine Schuhe im Film zu sehen sind, bevor ich die Flucht ergriffen hab...;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, manchmal entwickelt man plötzlich Vorlieben für komische Sendungen/Serien.
      Ich habe vor einigen (vielen!)Jahren "Der Doktor und das liebe Vieh" fest in mein Herz geschlossen :) Und die Gilmore Girls...komischerweise gucke ich die lieber im Herbst, aber inzwischen habe ich die auf DVD, war mal ein Angebot wo ich nicht wiederstehen konnte.

      Lg,Bianca

      Löschen
  4. Guten Morgen liebe Andrea,
    herzlichen Dank für deinen Kommentar.
    Wenn man sowas wie von eurem Wauzi liest, dann denkt man: "Oh, mein Gott, die Armen! Was man da alles durchmacht!" Ist heilfroh, das es den eigenen Tieren gut geht und dann steckt man plötzlich selber mitten drin.
    Erst Bonny und jetzt Fips.
    Bei Fips ist in den letzten 2 Wochen so viel passiert und das Kerlchen hat so einiges mitgemacht. Leider ist er jetzt in Tierarztpraxen so panisch, das die Docs die Symptome die wir ihnen beschreiben, selber nicht sehen können. Wir kommen uns vor wie Hypochonder!
    Als das am Donnerstagabend wieder so schlimm war und er nicht mal mehr geradeaus laufen konnte und die Cortisonspritze nicht half sondern es eher verschlimmerte und wir abends zur Notärztin (quer durch Münster)fuhren, konnte er selbst nicht aus dem Auto steigen, Thomas mußte ihn rausheben. Kaum drinnen hatte er so´ne Panik das von dem unkoordinierten und der Schwäche auf den Hinterbeinen nix zu sehen war. Aber die Ärtzin hat sich in Ruhe ALLE unsere Beobachtungen angehört und ihm hochdosiertes Vitamin B gespritzt. Spätsbedns ging es ihm schon wesentlich besser und am nächsten morgen war kaum noch was zu sehen.
    Leider stossen wir mit der ganzen Geschichte jetzt schon hart an unsere finanziellen Grenzen, den wie so oft ist das ja nicht das einzige was bezahlt werden muß :(
    Inzwischen bekommt Fips drei verschiedene Medikamente (für 70€, reichen 30Tage)
    24€ für unseren Doc mit der Cortisonspritze, 50€ Notdienst bei der anderen Ärztin un das nur am Donnerstagabend!
    Hinzu kommt das unsere Ärztinnen nicht richtig zuhören/Sachen vergessen und wir glauben, das er auf die falsche Sache behandelt wird.
    Gestern abend fing das aus heiterem Himmel wieder an.Er kam ins Wohnzimmer getorkelt und diesmal haben wir das gemacht, was unsere Freundin uns geraten hat. Erst ein Kühlpack auf die Stelle am hinteren Rücken und dann ein Kirschkernkissen, das abwechselnd, mit Wärme endend und siehe da, eine viertel Stunde später konnte er mit Herrchen Pippi machen gehen ohne wie sturzbesoffen hin und her zu torkeln.
    Der nimmt dann jeden Türrahmen mit und torkelt mit dem Kopf gegen Schrankecken, aber nicht abgeschlagen oder geschwächt, sondern völlig unkontrolliert. Als hätte er ein Bierchen zuviel gehabt.
    Genauso deutlich habe ich das auch bei unseren Docs gesagt und immerwieder fragen die ob er denn auch noch abgeschlagen sei!!!!*aaarggghhh*
    Ob er WIEDER Appetit hat? Hatte er die ganze Zeit!!
    Ob er WIEDER regelmäßig Verdauung hat? Hatte er auch die ganze Zeit, sogar regelmäßiger als sonst, das schieben wir auf die Meds.....

    Sorry, ich könnte ewig so weitermachen, da gibts soviel was nicht so dolle läuft, aber wenigstens bekommt er jetzt Vitamin B als Tabletten und was Durchblutungsförderndes und wir selber arbeiten an seiner Rückengeschichte, denn ich weiß aus dem letzten Sommer leider nur zu gut, was passieren kann, wenn man Verspannungen im Nacken hat.Das kann Sachen nach sich ziehen, wo man so nciht drauf kommen würde.Warum sollte das bei Tieren nicht auch so sein?

    Danke dir fürs´"zuhören" und wünsche euch einen schöönen Sonntag. Hier ist es leider sehr bedeckt, aber wir fahren gleich in den Garten...das Sorgenkind Nummer 2 und werden ein bissi Schadenbegrenzung machen. Hase, Wühlmaus und Schnekce haben jetzt dafür gesorgt das nix mehr an angebautem Gemüse überlebt hat :(

    Sonst ist alles schön ;))

    Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen