Dienstag, 31. Januar 2012

Umfrage

Kürzlich fragte Herr Buchhändler:
"Duhu! Wer ist noch mal Frau XY?" (...und nannte den Namen einer Kundin.)
Frau Buchhändlerin anwortete:
"Das ist die Kundin, die immer so pingelig ist. Da müssen Bücher immer eingeschweißt sein. Trotzdem steht sie meistens nach ein paar Tagen wieder im Laden, weil dann doch irgendwas ist, mit dem Buch."

Als hätt' ich's heraufbeschworen (manchmal kann ich hellsehen!), steht sie heute früh im Geschäft und will ihr am Samstag abgeholtes Buch umtauschen.



Auf einer Seite ist der Druck ein bißchen verrutscht.

Und Sie so? Wie pingelig sind Sie? Darüber hinwegsehen und es als liebenswerte Besonderheit hinnehmen oder Mantel an, Mütze auf, in die Bahn/ins Auto steigen und umtauschen?

Sonnige Grüße,

Ihre Frau Buchhändlerin

Kommentare:

  1. Hm... eigentlich käme ich nie auf die Idee, einen verrutschten Buchdruck zu reklamieren. Auch wenn es mich ein bisserl "ärgern" würde (Dein Beispielfoto ist aber auch ein ganz besonderer Patzer, gelle?!). Es ist halt schade, wenn man drauf schaut - wie oft aber tut man das?! Und deshalb würde ich es nicht reklamieren!

    Meine letzten Samstag allerdings total verschnittene Frisur (die linke Seite ist SEHR offensichtlich kürzer als die rechte, je nach Strähnenhaltung sind es mehrere Zentimeter), die werde ich am kommenden Samstag reklamieren. Aber sowas von! Leider habe ich vorher keine Zeit..!

    AntwortenLöschen
  2. Naja, als Mängelexemplar würde ich das noch nicht reklamieren, ja, wenn im Krimi die letzten Seiten fehlen...aber so.. nee!
    Ausserdem, hey, das ist Kuba, noch Fragen?

    AntwortenLöschen