Samstag, 5. Januar 2013

Grrr!

Kennt ihr das? Dieses Verzweifeln darüber, wie Menschen so sind?
Und ich meine jetzt nicht die großen Dinge, die in der Welt passieren. Was Menschen anderen Menschen antun, oder Tieren oder der Natur. Dinge, die man oft fassungslos zur Kenntnis nimmt.

Ich rede über die vielen, kleinen Hässlichkeiten, wie sie gleich vor der eigenen Haustür passieren, auf dem Weg zur Arbeit, im Job, etc.
 
Wie geht ihr damit um? Macht euch das noch traurig oder ist das etwas, das man eh' nicht ändern kann und deshalb hinnimmt?
 
Wie ich darauf komme?
 
Im Grunde ist es eine Kleinigkeit, die mich vorgestern aus der Fassung und dann zum Nachdenken gebracht hat.
 
Draußen vor unserem Laden haben wir eine kleine Bank stehen, auf der wir je nach Jahreszeit Dinge dekorieren, damit unser Lädchen auch von draußen nett und einladend aussieht.
Unter anderem steht stand dort auch eine schöne Shabby-Laterne, in der eine dicke Kerze brennt brannte.

Geklaut. Inklusive brennender (!) Kerze.

Ich stelle mir jetzt mal vor, wie der- oder diejenige das Ding nach Hause trägt (wenn überhaupt und es nicht nach 500 Metern stehen lässt, weil es dann doch ein bisschen lästig ist, damit durch die Stadt zu laufen), zuhause einen schönen Platz dafür sucht, eine Kerze reinstellt, etc.
Kann man sich dann daran erfreuen? Obwohl man ganz genau weiß, es ist geklaut?

Mich nervt es, dass so viele Menschen nur an sich denken.

Ich will auf der Straße in meinem fetten Auto der Erste sein! (Mir doch scheiß egal, ob die Ampel schon rot ist und Kinder an der Straße stehen und warten.)

Ich entsorge den Karton meines neuen "Was-auch-immer" im Altpapier, ohne ihn klein zu falten, auch wenn die Tonne dann voll ist! (Mir doch scheiß egal, dass der nächste wildfremde Pappe klein falten darf, um seinen eigenen Müll noch unterzubringen.)

Ich will pünktlich nach Hause gehen! (Mir doch scheiß egal, wenn meine Kollegen noch so viel zu tun haben, dass sie nicht wissen, wo ihnen der Kopf steht.)

Ich will in der U-Bahn rauchen, obwohl es verboten ist! Ich schmeiße meinen Dreck auf die Straße, obwohl in drei Metern Entfernung ein Mülleimer steht! Ich komme beim Bäcker gefälligst zuerst an die Reihe, obwohl andere schon viel länger warten!

Ich! Ich! Ich!

Wenn nur jeder einzelne ein bißchen mehr an andere denken und aufhören würde sich selbst ins Zentrum des Universums zu stellen, wie würde unsere Welt dann aussehen?

Kommentare:

  1. Hallo Andrea,
    Du sprichst da eins meiner absoluten Reizthemen an! Mehrmals die Woche erlebe ich diese Ich-zuerst-Menschen. Im Straßenverkehr, im Supermarkt etc. Mal rege ich mich auf, mal reagiere ich mit Ironie und Sarkasmus, aber meistens bin ich sprachlos.
    Richtig blöd ist, wenn die eigenen Vermieter (die wohnen auch noch hinter uns wahre Müllmessies sind, alles da reinschmeißen, wo es gefällt, von trennen keine Spur, Kartons ungefaltet wegwerfen und vor einiger Zeit über Wochen Sperrmüll in den Tonnen entsorgten. Bei uns müssen die Tonnen an die Straße vorgerollt werden. Rate mal, wer das zu 90 % macht? Würde ich sie nicht vorrollen, blieben sie voll. Die anderen Nachbarn, die das sonst auch gemacht haben, sind weggezogen und neue werden noch gesucht. Für ein kleines, altes Häuschen, was im Grunde kernsaniert werden müsste, aber es wird ja nur was gemacht, wenn unbedingt nötig. Hauptsache, die Miete fliesst monatlich! Wir wohnen in dem etwas neueren Häuschen zur Miete (alles auf einem großen Grundstück) und ehrlich, wenn sie nicht so günstig wäre, ich wäre schon längst weg hier (auch aus anderen Gründen. Ich würde denen so gerne mal die Meinung sagen, aber dann könnten wir uns wohl direkt was Neues suchen.
    Je älter ich werde, desto schlechter kann ich mit dem Egoismus mancher Menschen umgehen. Komisch eigentlich.
    Daß mit Eurem Laternenklau ist schäbig und erbärmlich. Es werden ja sogar Lampen und Deko von Gräbern geklaut und da fällt mir nun echt nix mehr dazu ein!

    Lieben Gruß
    Conny

    AntwortenLöschen
  2. also das ist echt schwer vorstellbar. Eine geklaute Laterne vor der Haustür und sich dran freuen? Kann ich mir nicht vorstellen. Hatte auch schon manches Mal Angst um meine Deko draußen, weil die Leute echt vor nichts mehr zurück schrecken.
    Und den Friedhofsklau kenne ich auch. Sogar die Gießkannen, die für alle da sind, werden jedes Mal weniger. Das heißt, jeder muss seine Gießkanne von dahiem mitschleppen.
    Ich fürchte nur, aufregen hilft da auch nicht. Sich vornehmen, nie so zu werden....
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  3. Ach ja, das kenne ich auch. Das kleine Naturkost-Café bei mir nebenan stellt immer, wenn es geöffnet hat, Laternen mit brennenden Kerzen nach draußen auf die Kräuterspirale. Und was passiert? Es wird umgehend eine geklaut!

    Und den Müll dort fallenlassen, wo man gerade steht und geht, hat mich schon vor vielen Jahren genervt. Ich sagte einmal, wenn mir eine Fee 3 Wünsche gewähren würde, wäre einer davon, dass all das, was die Menschen wild in die Gegend werfen, ihnen ein Leben lang hinterherläuft.

    LG Renate D.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo meine Liebe,

    ein gutes neues Jahr wünsche ich dir noch, wenn auch verspätet!!
    Du sprichst mir aus der Seele! Das schlimme ist aber auch noch, wenn du auf andere Rücksicht nimmst, bist du am Ende noch der Dumme über den gelacht wird und der Rücksichtslose kommt damit durch! Und ich habe das Gefühl, es wird immer schlimmer! Das macht mich traurig!
    Mir ist letzte Tage doch auch mal etwas erfreuliches passiert. Und zwar war ich am Donnerstag in der Bank, weil wir Geld brauchten. Da ich noch ziemlich krank war und noch starke Hustenanfälle bekommen habe, haben mich die anderen Kunden wirklich vorgelassen mit den Worten "das ich ins Bett gehöre und mich auskurieren soll". Das find ich sehr, sehr nett!

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende,
    bis bald
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Hach du Liebe, dazu könnt ich grade auch aus aktuellem Anlass Seiten füllen...aber dann rege ich mich nur auf und das hat der schöne Tag heute gar nicht verdient ;-) Will dir aber nur sagen, bin da im Geiste voll bei dir!!! Über manche Menschen kann man einfach nur den Kopf schütteln und eigentlich sind sie auch nur zu bedauern...
    schönes Wochenende!
    liebe Grüße
    melanie

    AntwortenLöschen